Aktuell


AUCH RENTEN GEFÄHRDET!

Die SP60+ des Kantons Freiburg lehnt die Kündigungsinitiative der SVP klar ab.  

4.September 2020

Die Kündigungsinitiative der SVP gefährdet nicht nur Löhne und Arbeitsplätze, sie bringt auch die Altersrenten sowie den Gesundheits- und Pflegebereich in Gefahr. Die SP60+ des Kantons Freiburg empfiehlt deshalb ihre Ablehnung. Auch bei den übrigen Vorlagen vom 27. September folgt sie den Parolen der kantonalen und schweizerischen SP.

>>> weiterlesen

_____________________________________________________________

CORONA – GESUNDHEITSWESEN NEU DENKEN!

  1. April 2020

Die SP60+ des Kantons Freiburg missbilligt die pauschale Etikettierung der 65+ als gesellschaftliches Risiko und die damit einhergehende Spaltung der Gesellschaft. Sie fordert zudem ein gezieltes Engagement des Staates in der Pandemie-Forschung sowie in der medizinischen Grundversorgung. Der Service-public-Charakter der Gesundheitsversorgung ist zu stärken. Die schweizerische Pflegeinitiative wird voll unterstützt.

>>> weiterlesen

_____________________________________________________________

REFORM DER PENSIONSKASSE: DIE SP60+ VERLANGT EIN STÄRKERES ENGAGEMENT DES STAATES 

27. Februar 2020

Der Staatsrat will die Reform der kantonalen Pensionskasse auf dem Rücken des Personals austragen. So nicht, meint die SP60+ des Kantons Freiburg. Sie fordert, dass die Modalitäten der Sanierung sorgfältig geprüft werden und der Beitrag des Kantons erheblich erhöht wird. Der Grosse Rat ist aufgefordert die notwendigen Korrekturen vorzunehmen.

>>> weiterlesen PM – Reform de PK: Korrigieren!

_____________________________________________________________

KLIMA: DIE SP60+ FORDERT TATEN STATT WORTE

25. September 2019

Im Wahlkampf gibt es viele Absichtserklärungen. Die SP60+ des Kantons Freiburg fordert jedoch konkrete Massnahmen – und zwar JETZT! So sollen ab sofort keine neuen fossilen Heizungen mehr eingebaut und ab 2025 keine fossilen Verbrennungsmotoren mehr in Verkehr gesetzt werden. Im Sinne des Marshall-Planes der SP Schweiz sind zudem Investitionen in die Solarenergie und die Energieeffizienz massiv zu unterstützen und die Finanzierung der Ölindustrie zu verbieten.
>>>weiterlesen PM – Klima: Taten statt Worte – Sept19

____________________________________________________________

DIE SP60+ FORDERT EINE AHV-RENTE VON 4’000 FRANKEN FÜR ALLE

22. August 2019

Altersarmut ist in der Schweiz weit verbreitet. Die SP60+ des Kantons Freiburg fordert deshalb bei der anstehenden Revision der Altersvorsorge eine AHV-Rente von 4000 Franken für Alle. Zur Finanzierung sollen Gewinnausschüttungen der Unternehmen AHV-pflichtig werden. Zudem sind Beiträge für die zweite Säule in die AHV umzuleiten sowie neue Einnahmequellen wie die Finanztransaktionssteuer oder die Robotersteuer für die Vorsorge zu nutzen. Auf diese Ziele verpflichten sich die Kandidatinnen und Kandidaten der SP60+ für die Nationalratswahlen 2019.
>>> weiterlesen PM – Altersarmut bekämpfen – August 19

_________________________________________________________

DIE SP60+ WILL NACH BERN

15. März 2019

Die SP60+ des Kantons Freiburg wird mit einer eigenen Liste bei den Nationalratswahlen antreten. Die Perspektive der älteren Generationen soll verstärkt in die nationale Politik einfliessen. Als Grosseltern engagieren sich die 60+ für eine soziale und ökologische Zukunft, welche die Welt lebenswert macht. Die ungelösten Probleme etwa der sozialen Ungleichheit, der Altersarmut, der Ausgestaltung der Vorsorge oder der Diskriminierungen auf dem Arbeitsmarkt verlangen innovative Ansätze, welche auf Erfahrung und politischer Kompetenz beruhen.
>>> weiterlesen PM – Die SP60+ will nach Bern – März 19